Winter im Imkerverein Dippoldiswalde e. V.

Die Futterkranzprobe, ist die Kontrolle der Bienen auf den Erreger der Amerikanische Faulbrut (Lateinischer Name: Paenibacillus larvae larvae)
Im Frühjahr mit den ersten Durchsichten ist die Futterkranzprobe ratsam. Bitte macht von den im Verein zur Verfügung gestellten Bechern und dem Zettel zum Einreichen Gebrauch. Man unterscheidet in Probe je Volk oder Sammelprobe. Mit einem Teelöffel soll pro Volk die Menge in etwa eines Esslöffels genommen werden. In der Nähe des Brutnestes, also vom Futterkranz wird hierzu Wabenmaterial und Honig / Futter bis zur Mittelwand abschabt. Die Bienen reparieren diese Schadstelle in kurzer Zeit. Die Entnahme erfolgt an 3 - 4 verschiedenen Waben pro Volk. Bei einer Sammelprobe kann das Material von bis zu 6 Völkern in ein Gefäß zusammen gegeben werden. Nach dem Ausfüllen des Formulares wird die Probe (verschlossenes Gefäß und Zettel) beim Landratsamt abgegeben. Für Dippoldiswalde und Umgebung kann das an dem Bürgerbüro im Landratsamt auf der Weißeritzstraße in Dipps erfolgen.