Frühjahr

 

Herzlich Willkommen beim Imkerverein Dippoldiswalde e.V. !

 

Schön, dass Sie sich für unsere Bienenhaltung, die Bienenweide, die Bestäubung und natürlich für Bienenprodukte wie Honig, Propolis oder Bienenwachs interessieren. Wir werden wichtige und unterhaltsame Informationen, schöne und nachdenkliche Beiträge für Sie zusammenstellen.

Ein Imker hat einmal gesagt, Imker und Freunde von Imkern sprechen sich mit dem Vornamen und du an. Wir im Imkerverein Dippoldiswalde machen das so. Also wundern Sie sich nicht wenn wir Sie hier mit du anreden!

Nun wünschen wir Euch viel Spaß beim Lesen und Entdecken!  Über gelegentliches Feedback würden wir uns sehr freuen!

Ihr Team vom Imkerverein Dippoldiswalde

 

 

Herbstbericht 2020

Ein spannendes Imkerjahr ist zu Ende. Die anfänglich hohen Erwartungen zum Ertrag haben sich nur bedingt erfüllt. Aber mit 30kg / Volk können die meisten Imker doch zufrieden sein.

Im Frühsommer bin ich fast täglich zum Rapsfeld gelaufen. Erfreut konnte ich manchmal einige wenige Bienen entdecken - aber kein freudiges, großräumiges Gesumm. Wohl viel zu trocken. Dennoch - eine Imkerfreundin hat mir eine Probe richtigen Rapshonig geschenkt. Es gibt natürlich regionale Unterschiede. Von Sommer und Winterlinde gab es erwartungsgemäß keine nennenswerte Tracht.

Das Thema Amerikanische Faulbrut beschäftigt uns leider immer noch. Mit der Information über Befallsherde aus der Presse sind wir nicht einverstanden. Bei allem Respekt zum Datenschutz , der Vorstand sollte schon schnell und direkt informiert werden.

Wir durften einen richtig guten, konstruktiven Vortrag des Bautzner Amtstierarztes zur AFB Bekämpfung, und Sanierung erleben. Das gibt Hoffnung.

Ursprünglich wollte ich gar nicht mehr abschleudern - habe aber dann Anfang August doch noch etwas sehr würzigen Honig geerntet.

Mittlerweile ist die Einfütterung beendet oder steht eben kurz davor. Jetzt unbedingt Varroamilben kontrollieren und bekämpfen.

Hinweise - banal aber aktuell:

- Wachsmotten nicht außer acht lassen

- Wespen beobachten und notfalls Gegenmaßnahmen ergreifen

- Besonders jetzt keine Wachsstückchen oder Futterreste herumliegen lassen

Bienenweide:

- an das nächste Frühjahr denken und Frühblüherzwiebeln in den Boden bringen

- ich habe eine Bartblume (Halbstrauch) geschenkt bekommen, am gleichen Abend voll mit Bienen besetzt, toll!

 

Beachten am 30.08. nächster Versammlungstermin

 

Bleibt gesund – bis zum nächsten Bericht

R.H. 28.08.2020